Österreich: Neue Subventionen für die Medien

Die FAZ berichtet heute in einem Beitrag, dass Österreich die Subventionierung seiner Presseorgane neu regeln will. In dem Land erhalten die Medien Steuernachlässe. Der neue Kanzler, Christian Kern von der SPÖ, will diese Förderung offenkundig überarbeiten. Sie soll laut FAZ mit Verweis auf „Profil“ mehr als verdoppelt werden auf insgesamt 17 Millionen Euro. Gratiszeitungen sollen künftig Anspruch haben aber auch „universelle Online-Medien“. Offenkundig unterstützen die anderen Parteien den Vorstoß. Mal sehen, ob die Medien damit nachsichtiger werden mit der Regierung: Bei der EInführung der Förderung 1975 war es offenkundig so, wie die FAZ bemerkt. Damals gönnten sich die Parteien selbst auch eine neue Finanzierung.