Handelsblatt: 60 Jahre am Markt

— 2006 ist das Jahr der Zeitungsjubiläen. Heute feiert das Handelsblatt seinen 60. mit einer Sonderzeitung, die sich auf 96 Seiten mit der Entwicklung Deutschlands, Zukunftsszenarien und der Zeitung selbst in diesen Zeiten beschäftigt. Vor allem interessant sind zwei Dinge: Das letzte Buch, indem die Zeitungsgeschichte des HB beschrieben wird und obendrein, wie eine Seite Eins jeden Tag produziert wird und zum anderen die aktuelle, beigelegte Ausgabe des Handelsblatt – sie erscheint heute im Tabloid-Format. Zum ersten: Da beschäftigen sich Prominente mit der Frage nach der Zukunft der Zeitung. Michael Naumann, Chefredakteur der Zeit, sieht im Papierformat weiterhin die Zukunft der informationsverbreitung, Dan Gillmor dagegen sieht die Zukunft online, die den „Journalisten davon befreit von der Tyrannei des täglichen Veröffentlichungszyklus“. In punkto Zukunft jedenfalls ist das Handelsblatt im Tabloid-Format von Interesse. Zwar ist es heute ein einmaliger Versuch, aber der Finanzteil der Zeitung erscheint bereits im Tabloid. Warum, nach dem Erfolg von Welt kompakt, also bald nicht auch das gesamte Handelsblatt – quasi als Infobeigabe der Woche mit einem ausführlichen Wochenend-Heft im alten Format? Die Zunft erwartet weiterhin spannende Umbruchzeiten.