Zitate: Gysi und die Stasi

— Ja, man kann klagen gegen öffentlich gemachte Aussagen anderer über einen selbst, wenn man der Auffassung ist, dass diese nicht stimmen. Für Journalisten heißt das, Vorsicht walten zu lassen (siehe Meldung). Gregor Gysi hat dies exerziert und immer wieder gegen die Behauptung anderer geklagt, er sei Spitzel bei der Stassicherheit der DDR gewesen. Jetzt weiterlesen…

Interview: Wenn einer lügt

— Was ist eigentlich, wenn ein Interviewpartner die Unwahrheit sagt und der Journalist es abdruckt, ohne davon zu wissen? Im aktuellen Newsletter des ABZV wird ein spannender Fall beschrieben, weshalb wir die Meldung gerne an dieser Stelle abdrucken. Lügen-GeschichtenDie Zivilkammer 24 des Landgerichts Hamburg war schon bislang nicht dafür bekannt,übermäßig pressefreundlich zu sein. Jetzt setzt weiterlesen…

Rudi Carell: Interview zum Abschied

—Selten sind Interviews so gut, dass sie der Erwähnung bedürfen. Im aktuellen SZ-Magazin findet sich aber eine Titelgeschichte, die nur aus einem Interview mit dem Schowmaster Rudi Carell besteht. Auf der Titelseite ist der Krebskranke liebevoll fotografiert und daneben das Zitat: „Ich habe nichts dagegen, wenn das Interview nach meinem Tod erscheint.“ Bewegender geht es weiterlesen…

Interviewtechnik: Lernen von Friedmann

— Die Welt am Sonntag veröffentlicht in unregelmäßiger Reihenfolge Interviews, geführt von Michel Friedmann. Das Pikante: Die Interviews erscheinen unautorisiert, also eins zu eins. Für den Interviewten bedeutet das, genau zu überlegen, was er sagt. Für den Interviewer bedeutet das, sich akribisch vorzubereiten. Friedmann ist dafür die perfekte Besetzung: Er beherrscht es, Interviews zu „führen“ weiterlesen…