Prinzessin Diana: Pietät oder journalistische Pflicht

— Die 1997 bei einem Autounfall in Paris verstorbene britische Prinzessin Diana bewegt auch heute noch die britischen Gemüter. Eine italienische Illustrierte hat jetzt ein Schwarz-Weiß-Foto von der sterbenden Prinzessin veröffentlicht. Entsprechend gab es Proteste in Großbritannien, die von „widerlich“ bis hemmungslos morallose Auflagensteigerung ging. DPA: „Die Illustrierte „Chi“ veröffentlichte nun „weltexklusiv“ eine Aufnahme. Darauf ist zu sehen, wie versucht wird, Diana auf dem Rücksitz ihrer Limousine künstlich zu beatmen.“
Wo sind die Grenzen, was wird gezeigt, was nicht? Ist es für den Leser wichtig zu sehen, wie die Frau künstlich beatmet wird? Gibt es dafür ein öffentliches Interesse? Wohl kaum, auf jeden Fall nicht rund zehn Jahre danach.