Schreibweise von nummerieren

Regel Es gibt – je nach sprachwissenschaftlicher Auffassung – sechs Prinzipien, die der deutschen Rechtschreibung zugrunde liegen; eines heißt Stammprinzip. Es besagt, dass in allen Wörtern einer Wortfamilie der Wortstamm gleich zu schreiben ist („Schreibe Gleiches möglichst gleich!“). Beispiele Holz (= einfaches Substantiv) Holzofen (= Kompositum) abholzen (= Verb) hölzern (= Adjektiv) Das alte Regelwerk weiterlesen…

Eindeutschung von Fremdwörtern aus dem Griechischen mit den Bestandteilen graph, phon und phot

Regel In Fremdwörtern aus dem Griechischen, die die Bestandteile graph, phon und phot aufweisen, kann die Buchstabenverbindung ph durch den Buchstaben f ersetzt werden, also graf statt graph (1), fon statt phon (2) und fot statt phot (3) stehen. ! Die bisherige Schreibung bleibt zulässig. Beispiele (1) Mammografie – Mammographie Biograf – Biographie lithografisch – lithographisch (2) Mikrofon – Mikrophon Fonetik – weiterlesen…

Verdopplung des Konsonanten nach kurzem Vokal (in Einzelfällen)

Regel Es gibt – je nach sprachwissenschaftlicher Auffassung – sechs Prinzipien, die der deutschen Rechtschreibung zugrunde liegen; eines heißt Stammprinzip. Es besagt, dass in allen Wörtern einer Wortfamilie der Wortstamm gleich zu schreiben ist („Schreibe Gleiches möglichst gleich!“). Beispiele Holz (= einfaches Substantiv) Holzofen (= Kompositum) abholzen (= Verb) hölzern (= Adjektiv) Das alte Regelwerk weiterlesen…

Schreibweise von Föhn

Föhn als Bezeichnung für Haartrockner und als Bezeichnung für Fallwind Regel Vor der Umsetzung der Orthografiereform galt es, rechtschreiblich zu differenzieren zwischen •    Föhn (= warmer, trockener Fallwind) •    Fön (= Haartrockner)  Den neuen deutschen Rechtschreibregeln zufolge werden beide Bezeichnungen nunmehr mit h (also Föhn) geschrieben, da ihnen derselbe Stamm zu Grunde liegt. ! Als weiterlesen…

Schreibweise von aufwendig – aufwändig

Die folgende Regel behandelt eine Einzelfallentscheidung.   Regel Die bisherige Schreibweise aufwendig, die sich an dem Verb aufwenden orientiert, bleibt auch nach Umsetzung der Orthografiereform zulässig. In Anlehnung an das Substantiv Aufwand darf das Adjektiv nunmehr auch mit ä geschrieben werden, also aufwändig. Die Bedeutung der beiden Schreibvarianten ist identisch. Beispiel Eine aufwändige – aufwendige weiterlesen…

Variantenschreibweise von selbstständig – selbständig

Die folgende Regel behandelt eine Einzelfallentscheidung.   Regel Als Vorderglied von Zusammensetzungen tritt gewöhnlich selbst- und nicht selb- auf, z. B. selbstbezogen, selbstgerecht, selbstverständlich. Nur bei der Schreibweise von selbständig hatte man – aus Gründen der Ausspracheerleichterung – eine Ausnahme von dieser Regelung gemacht. Die alte Schreibweise selbständig bleibt auch nach Umsetzung der Orthografiereform richtig. weiterlesen…

ss-/ß-Regelung

Im Zuge der Orthografiereform wurde die Verwendung des Buchstabens ß (Eszett) neu geregelt.   Regel Nach einem kurz gesprochenem Selbstlaut (a, e, i, o, u) steht ss. Beispiele Hass Kuss Schloss Nach einem lang gesprochenem Selbstlaut (a, e, i, o, u) folgt unverändert ß. Beispiele Buße Maßband Muße Nach einem Zwielaut (= Verbindung zweier verschiedener weiterlesen…

Zusammensetzungen mit drei gleichen Buchstaben in Folge

Zusammengesetzte Wörter, in denen drei gleiche Buchstaben aufeinanderfolgen Regel In zusammengesetzten Wörtern bleiben die Buchstaben aller Bestandteile selbst dann erhalten, wenn drei gleiche Konsonanten aufeinanderfolgen; zu ihrer besseren Lesbarkeit kann jeweils ein Bindestrich eingefügt werden. Beispiele: Seeelefant/See-Elefant (bisherige Schreibweise: See-Elefant) Balletttänzer/Ballett-Tänzer (bisherige Schreibweise: Ballettänzer) Beschlusssache/Beschluss-Sache (bisherige Schreibweise: Beschlußsache) Ausnahme Die Schreibweise der Wörter dennoch, Mittag, weiterlesen…

Albtraum/Alptraum und Albdrücken/Alpdrücken

Die folgende Regel behandelt eine Einzelfallentscheidung. Regel Vor der Umsetzung der Rechtschreibreform mussten die Komposita¹ Alptraum und Alpdrücken jeweils mit p geschrieben werden, obwohl sie sich sprachgeschichtlich von dem Wort Alb (= geisterhaftes Wesen, unterirdischer Naturgeist) und nicht von Alp (= Bergweide) ableiten. Die Rechtschreibreform hat dafür gesorgt, dass die Komposita Alptraum und Alpdrücken – weiterlesen…

Eindeutschung von Fremdwörtern mit den Bestandteilen -tial, -tiell, -tiar und dergleichen

Regel Im Deutschen sind Fremdwörter aus unterschiedlichen Sprachen bekannt, die Buchstabenverbindungen enthalten, bei denen der Buchstabe t als der Laut [ts] gesprochen wird. Nach der im Deutschen geltenden Laut-Buchstaben-Zuordnung entspricht diesem Laut [ts] der Buchstabe z. Immer dann, wenn es für ein Wort, das eine dieser Buchstabenverbindungen aufweist, ein auf -z endendes Substantiv gibt, sind weiterlesen…